Werkzeugkiste

WFT Penzill Nano UL im Test - Ultralight-Angeln mit dem Spaßstöckchen

17:00:00Christian

Das Ultralight-Angeln, also die Räuberjagd mit kleinsten Gummiködern oder Wobblern, wird immer beliebter und entwickelt sich langsam aber sicher zu einem richtigen Trend in der Angelszene. Frequenzangeln wird das auch immer häufiger genannt: Viele Fische, egal wie groß, in kurzer Zeit verhaften. Um die leichten Köder dafür aber weit in Richtung Räubermaul werfen zu können braucht man feines Gerät, dass perfekt auf die Leichtgewichte an der Strippe angepasst ist.  An unseren Bachstrecken sind wir schon seit längerem auf die ganz feinen Stöckchen umgestiegen. Kleine Forellen machen damit schon mega Laune und hauen ihren Beat bis ins Handteil. Auch größere Fische werden aber sicher in Richtung Kescher befördert, auch wenn man beim Biss manchmal das Gefühl hat, dass man einen 3er Golf gehakt hat. Anfang des Jahres fiel mir dann die brandneue Penzill Nano UL aus der Freiwasserschmiede von WFT in die Hände.
Dieses heiße, federleichte Teil begleitet mich mittlerweile nicht mehr nur noch an unsere Taunusbäche, sondern immer häufiger auch an größere Gewässer. Zum ersten mal bekrabbelt, kann man es kaum glauben, wie leicht das feine Rütchen ist. Nur 95 Gramm bringt das Fliegengewicht, in der kürzeren 2,03 m langen Variante (auch in 2,21 m erhältlich), auf die Waage. Das verdankt sie einem ultra dünnen Kohlefaserblank. 
Auch die extrem leichten SIC Ringe tragen dazu bei, dass die Penzill Nano UL nicht zu viel auf den Rippen hat. 
Über die Carbonspitze, die vollständig in den Blank ein laminiert ist, kommen selbst die Bisse von kleinsten Räubern bretthart im Handteil an und können mit einem Anhieb beantwortet werden. 
Da werden selbst die kleinsten, übermütigen Streifenpunks zu richtigen Spaßmaschinen! 
Der schicke Korkgriff liegt perfekt in der Hand. Der Weg zum Blank ist kurz, so hat man immer einen direkten Draht zu seinem Köder.
Mit einem Wurfgewicht von 1-7 Gramm ist die Bezeichnung Ultralight mehr als gerechtfertigt. Selbst kleine Köder donnern mit Vollgas weit in Richtung kühles Nass.
Das Spaßstöckchen von WFT erhält man im Handel schon für schmale 60 €! Dafür bekommt man eine top ausgestattete Ultralight-Rute, die einfach nur Bock drauf macht mit kleinen Ködern den Räubern unserer Gewässer nachzustellen. So wie hier:
Oder hier:
Ooooder hier:
Barschangeln mit der Penzill Nano UL geht mächtig ab! Wir wünschen Euch ein Dickes Petri! Haut einen raus! 

Hier geht's zur Puffmuddi-Cap: Abgemetert Kaufladen


Dir gefällt bestimmt auch

0 Kommentare

Das finden wir klasse

Schreibe uns